Der Taschenfederkern


Bei den Boxspring-Matratzen unterscheidet man u.a. zwischen dem Taschenfederkern und dem Tonnen-
Taschenfederkern.

Beim Taschenfederkern werden die einzelnen Zylinderfedern in kleine Stoffsäckchen eingenäht und an ihren
Berührungspunkten miteinander verbunden.
Hierdurch werden selbst leiseste Geräusche vermieden.
Diese Matratzenart passt sich der individuellen Körperform an. Die punktelastische Federung, bei der jede einzelne
Feder zusammengedrückt werden kann, ohne dass die Nachbarfeder mitschwingt, sorgt für sehr hohen Schlafkomfort.
Umgeben wird der Taschenfederkern von einem Feinpolster aus ausgewählten Polstermaterialien, die mit den
darüberliegenden hochwertigen Auflagematerialien ein ideales Schlafklima garantieren.


Der Tonnen-Taschenfederkern unterscheidet sich von dem gewöhnlichen Taschenfederkern einzig in seiner Form.
Durch die bauchige Form der Metallfeder ist er noch flexibler als der Taschenfederkern und bietet somit den höchsten Komfort unter den Federkernen.